Style Cyber Goth

Cyber Gothic - Endzeit Fashion für den Hardstyle-Addict und Dark Raver. Mehr Cyber Goth Fashion in Kürze!

Cyber Gothic = WGT trifft Love Parade?

Als eine der jüngeren Strömungen innerhalb der schwarzen Szene ist Cyber Goth keine zwanzig Jahre alt. Die genauen Ursprünge um die Jahrtausendwende liegen einigermaßen im Dunklen, doch in dieser Dunkelheit flackerte auf jeden Fall Neonlicht: Waren es die Raver, die sich der Gothic-Szene zuwandten, oder entdeckten Grufties den Techno für sich? Irgendwo dazwischen ist die Wahrheit zu suchen. Auf jeden Fall wird diese besonders farbenfrohe Stilrichtung nicht nur von traditioneller eingestellten Goths milde belächelt bis offen gehasst, vermag der auf den ersten Blick wahllose Stilmix auch den unvoreingenommenen Betrachter schnell zu verwirren.

Alles so schön bunt hier: Cyber Goth als grelle Dystopie

Wo also lässt sich die Grenze ziehen, was unterscheidet den Feld-, Wald- und Wiesen-Happy-Raver vom Cyber Goth? Zugegebenermaßen sind die Bezüge der Cyber Gothics zur Schwarzen Szene vorwiegend ästhetischer Natur, wobei sie in dieser Hinsicht mit Strömungen wie Visual Kei, Gothic Lolita, den BDSM-Anhängern oder den Vampirfreaks gleichziehen, die optisch viele Gemeinsamkeiten mit der Gothic-Szene haben, sich jedoch auf gänzlich andere Quellen berufen, wenn es um ihre Motivation geht. Die aufwendige Aufmachung der Cyber Goths ist auf jeden Fall eine spezielle Form der Clubwear und, anders als ein 'normales' Gothic-Outfit, außerhalb der einschlägigen Partys und Szenetreffs kaum zu finden. Die eingeschränkte Alltagstauglichkeit mag einer der vorrangigen Gründe sein. Cybermode ist oftmals höchst aufwendig gestaltet und bedient sich neben bewusst artifiziellen Materialien wie Lack, PVC und Gummi ungewöhnlicher Accessoires wie Mundschutz, Kontaktlinsen oder den berüchtigten Waschmaschinenschläuchen und vor allem diversen Leuchteffekten. Schwarz als Basis des Dresscode, fast immer mit Neonfarbe wie Pink, Signalgelb oder Hellgrün kombiniert, bisweilen aber auch invertiert, so dass der jeweilige Träger dann komplett in Weiß – mit oder ohne Neonakzente – gekleidet ist. Dystopische Züge sind bei diesen Outfits deutlich erkennbar, das Leuchten kann als Warnung wie bei Gefahrstoffen verstanden werden, umso mehr, da das Atom- wie auch das Biohazard-Zeichen als beliebte Embleme Eingang in die Symbolik der Cyberszene gefunden haben. Man mag dies als gedankenlose Aneignung abtun, kann es aber auch als einen Kommentar zur Zeit auffassen, in der außer Kontrolle geratene Technik und damit einhergehende drohende Verseuchung jederzeit schrecklich aktuelle Themen sind.

Cyber Gothic Fashion bei Andersartig

Ob mit oder ohne Affinität zu harten Minimalklängen: Der Cyber Goth-Style begeistert eine immer größer werdende Anzahl von Fans und Partygängern. Kein Wunder, denn die futuristisch geprägte Mode eignet sich perfekt dazu, die eigenen Vorzüge in Szene zu setzen. Lack und Wetlook in tiefem Schwarz lenken die Blicke auf sich und bilden sowohl Grundlage für als auch Kontrast zu den jeweiligen fluoreszenten Neon-Accessoires. Miniröcke und Netz-Tops garantieren derweil, dass Sie auch bei einer wilden Tanznacht nicht allzu schnell ins Schwitzen kommen, Details wie Schnallen, Strapse und strategische Aussparungen unterstreichen den postapokalyptischen Charakter der jeweiligen Stücke. Darüber hinaus lädt der Cyberlook zum Spiel mit Geschlechterrollen ein, ist ihm doch eine gewisse Androgynität zu eigen, die Grenzen verschwimmen lässt. Ein Beispiel hierfür sind unsere Flokati-Jacken aus puscheligem Plüsch, die an die Pelze wilder, nie gesehener Tiere erinnern und eine Silhouette formen, die nicht mehr erkennen lässt, ob Mann oder Frau sich darunter verbergen. Im Andersartig Online Shop finden Sie eine stetig größer werdende Auswahl von Cyber Gothic Mode für Sie und Ihn!

Nach oben